Thailändisches Kokos Curry mit Gemüse und Hähnchen

April 26, 2020Lena

Prep time: 30 minutes

Cook time: 20 minutes

Serves: 4 Personen

Dieses herzhafte Rezept ist für jeden Anlass und für jeden Tag gut geeignet. Das Gemüse lässt sich auch durch ein anderes ersetzen und für eine vegetarische Variante lässt man das Hähnchen einfach weg.

Als weiteres Gemüse passen z.Bsp. auch Bambussprossen und Zuckerschoten sehr gut dazu. Die sauren Maiskölbchen sind ein Muss in diesem Thai Curry. Wem die sehr scharfe rote Currypaste, was eigentlich das Rezept auch ausmacht, zu scharf sein sollte, kann diese auch durch die etwas mildere gelbe Currypaste ersetzen.

Der Unterschied zwischen den beiden liegt in dem Schärfegrad. Es gibt auch eine grüne Currypaste.

Die rote Currypaste ist im Vergleich zur grünen etwas milder, aber immer noch sehr scharf. Sie beinhaltet Schalotten, Knoblauch, Galangawurzel, Korianderwurzel, Korianderwurzel, Zitronengras und Garnelenpaste. Meistens sind noch geröstete Kreuzkümmelsamen und grüne Pfefferkörner drin. Die rote Farbe kommt von den getrockneten roten Chilischoten.

Die gelbe Currypaste ist mild und cremig. Diese besteht aus getrockneten, nicht so scharfen Chilischoten. Außerdem Koriandersamen, Kreuzkümmelsamen, Zitronengras, Knoblauch, Zimt, Gewürznelken und Kurkuma, weshalb die Paste die gelbe Farbe hat.

Dazu passt der klebrige Jasminreis. Viel Spaß beim Nachkochen!

Print Recipe

Thai Kokos Curry

  • Prep time: 30 minutes
  • Cook time: 20 minutes
  • Total time: 50 minutes
  • Serves: 4 Personen

Schnelles Thai Curry mit Gemüse, Hähnchen und einer Erdnussnote. Es kann mit roter oder gelber Curry Kokosmilch Sauce zubereitet werden.

Zutaten

  • 500 g Hähnchenbrustfilet, in feine Streifen geschnitten
  • 1 EL Sojasauce
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 Ingwer, daumengross oder etwas Ingwerpulver
  • 1 EL rote Currypaste, oder 3 EL gelbe Currypaste
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 2 rote Paprika, in feine Streifen geschnitten
  • 3 Frühlingszwiebeln, in feine Streifen geschnitten
  • 1 Glas Maiskolben
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Karotte
  • 400 ml Kokosmilch
  • etwas brauner Zucker
  • 400 g Jasminreis

Zubereitung

  • 1)

    Hähnchenbrustfilet in feine Streifen schneiden. Ingwer schälen (bzw. Ingwerpulver hineinstreuen) und hacken. Hähnchenstreifen mit Ingwer, Sojasauce und 1 El Öl mischen und 30 min. marinieren.

  • 2)

    Inzwischen Paprika und Frühlingszwiebeln putzen und in feine Streifen schneiden. Maiskölbchen abgießen, gut abtropfen lassen und halbieren.

  • 3)

    1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und das Hähnchenfleisch anbraten. Beiseite stellen.

  • 4)

    Currypaste in 1 El Öl in der Pfanne anrösten. Erdnussbutter unterrühren und schmelzen lassen. Mit der Kokosmilch ablöschen. Das Gemüse dazugeben und alles für ca. 15 min. köcheln lassen. Inzwischen den Reis nach Packungsanweisung kochen und ausdämpfen lassen.

  • 5)

    Kurz vor Ende der Garzeit des Gemüses das Hähnchenfleisch mit in die Pfannen geben und verrühren. Das Curry mit braunem Zucker, etwas Salz und Sojasauce abschmecken. Mit Reis servieren.

Tipp

Wer mag, kann noch 1 Stängel Zitronengras, anstatt braunen Zucker auch 1 TL Palmzucker und 1 El Fischsauce verwenden.

Nutrition

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Recipe Next Recipe