Die perfekten Syrniki (cырники / творожники)

November 25, 2018Lena

Prep time: 15 minutes

Cook time: 5 minutes

Serves: viele Portionen, je nach Größe

Wer nicht weiß, was das ist: Genau genommen sind das gebratene Klöße aus Quarkteig. Vielleicht kennt jemand die sächsischen Quarkkäulchen… Ich zumindest nicht 😉 Mir sind diese Leckereien nur unter Syrniki bzw. cырники bekannt.

Damit sie wirklich perfekt werden, ist es wichtig, dass der Quark trocken und fetthaltig ist (mind. 10% Fettgehalt). Sollte der Quark zu feucht sein, nimmt man am besten ein Handtuch und wringt den Quark darin aus, um die überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.

Wie viel Grieß hinzugefügt werden muss, hängt wirklich von der Konsistenz des Quarkes ab. Doch Vorsicht! Zu viel Grieß kann den Teig auch zu fest machen.

Letztendlich muss der Teig trocken und leicht klebrig sein, damit man daraus Syrniki formen kann.

Print Recipe

Die perfekten Syrniki (cырники / творожники)

  • Prep time: 15 minutes
  • Cook time: 5 minutes
  • Total time: 40 minutes
  • Serves: viele Portionen, je nach Größe

Sehr saftige Syrniki und die Geheimzutat ist ein trockener Quark sowie etwas Grieß.

Zutaten

  • 900 g Quark
  • 4-6 EL Zucker
  • 1 Ei
  • etwas Vanille
  • 75 g Grieß

Zubereitung

  • 1)

    Zum Quark ein Ei, Vanille, Zucker und Grieß hinzufügen und alles miteinander vermengen. Den Teig 15-20 min stehen lassen, damit der Grieß aufgeht.

  • 2)

    Auf einer leicht bemehlten Fläche eine Rolle formen (nicht zu dünn ausrollen) und ca. 50g Stücke abschneiden. Auf etwas Mehl stellen – evtl. auch das Messer bemehlen und rund formen. Zum Schluss mit einem Messer platt drücken.

  • 3)

    Danach die Syrniki auf kleiner Flamme in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten in etwas Öl anbraten und sobald sie goldbraun werden, wenden.

Tipp

Syrniki kann man auch einfrieren, aber damit sie nicht verbrennen sollte man sie auf kleiner Flamme braten.

Diese lassen sich mit Schmand, Marmelade oder Puderzucker servieren.

Nutrition

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Recipe Next Recipe